HALLO!

Mein Name ist Peter Krahn,

schön, dass Sie sich für meine kleinen Kunstwerke interessieren. Ich kümmere mich nämlich um jedes Schloss mit und aus Leidenschaft, denn die Sache mit der Ewigkeit liegt mir echt am Herzen. Bevor ich mich den Liebesschlössern widmete war ich Koch und Ausbilder in der Küche. Ich steckte meine Kreativität in die Dinge, die irgendwann bestenfalls mit Wonne im Mund verschwanden. Nach langer Tätigkeit in der Gastronomie musste irgendwann eine Veränderung her. Während meine kulinarischen Werke ein vergängliches Vergnügen boten, sollte es nun was bleibendes werden. 2012 begann ich auf dem Kölner Weihnachtsmarkt Schlösser für Liebende künstlerisch zu gestalten. Ich merkte, dass die wenigsten sich das Schloss als Geschenk einpacken lassen wollten. Sie brachten es lieber sofort an der Hohenzollernbrücke an. Damit war Schlossbild geboren! 

Es macht mir seither sehr viel Spaß jedem einzelnen Schloss seinen eigenen Charakter zu verleihen.

Selbstverständlich kann das gedruckte Buch(A5) bei uns käuflich erworben werden.

..die Sache mit dem Brauch.

 

Der Brauch scheint seinen Ursprung in den sechziger Jahren in Florenz/Italien zu haben. Damals begannen die Absolventen der Sanitätsakademie San Giorgio ihre Spindschlösser an die Gitter der Ponte Vecchio anzubringen. Adaptiert wurde der Brauch von verliebten römischen Pärchen die ihre Liebesschlösser an der Milvischen Brücke anbrachten. Um den Liebesschwur für die Ewigkeit noch zu bekräftigen begannen sie nämlich den Schlüssel des Schlosses in den Fluss zu werfen. Mit dem Ausspruch „per sempre“ wurde dann mit dem Roman von Federico Moccia zum angenommenen Startschuss für den weltweiten Schloss-Brauch.

 

Mir persönlich ist die Geschichte aus Serbien viel, viel lieber und dies nicht nur weil sie älter ist. Wenn es Sie interessiert, dann geht es mit meinem Buch auf dieser Seite einfach weiter.

  • Black Facebook Icon

© 2019 by Peter Krahn